Zeitung lesen
Knaupps Kolumnen

Hitzeschlag

Es ist der 19.06.2013, ich sitze im Verlag, mir ist schweinewarm und auf meinem Rücken hat sich gerade ein Rinnsal gebildet, welches mir in Richtung meines Allerwertesten ... Entschuldigung, so genau wollten Sie es wohl auch nicht wissen. Aber es ist die Wahrheit!

Nun haben wir ihn endlich – den Sommer. Zwischen Dumm- und Dusseligschwitzen knallt uns zur Zeit immer mal wieder ein fettes Gewitter mit sintflutartigen Regenschauern um die Ohren. Aber so ist das eben. Haben wir uns gerade noch aufgeregt, dass es nicht richtig warm wird, triefen wir abwechselnd vor Hitze oder erzittern bei Sommergewittern. Aber es ist Ferien-, Sommer- und Grillzeit.

Apropos Grillzeit. Ein schönes Stück Fleisch, von beiden Seiten gut angegrillt, ein knackiger Salat und eine kühle Flasche Bier – was kann es im Sommer besseres geben?! Sie wissen es nicht? Ein schönes Stück Fleisch, von beiden Seiten gut angegrillt, und eine kühle Flasche Bier. Ohne Salat! Nee, ich habe ja nichts gegen Salat, aber in den letzten Tagen wurde öffentlich bekannt, dass hierzulande in Obst und Gemüse die Chemikalie Perchlorat gefunden wurde. Bei dem Zeug handelt es sich um eine Chemikalie, die in Medikamenten bei Schilddrüsenproblemen eingesetzt wird, die aber auch ein Bestandteil von Raketentreibstoff und Feuerwerkskörpern ist. Ja, wirklich. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was da alles passieren kann. Gerade beim Grillen.

Stellen Sie sich doch mal vor, Sie haben zur Gartenparty geladen, die Gäste sind da, alles ist vorbereitet. Natürlich haben Sie schon von den frischen Salaten genascht, bevor Sie den Grill anschmeißen. Sie fühlen einen leichten Druck im Bauch, als der Grillanzünder über der Holzkohle Feuer fängt. Der Druck im Bauch wird größer. Mit einem Blick über die Schulter vergewissern Sie sich, dass das körpereigene Druckluftventil unbemerkt geöffnet werden könnte - und 1, 2, 3 - Feuer frei - Sie heben ab. Wahrscheinlich nicht allzu hoch und hoffentlich ohne einen Feuerwerksschweif hinter sich herzuziehen. Nach der Landung sind ihre Gäste sicherlich hellauf begeistert. So eine Showeinlage sieht man nicht jeden Tag. Und auch wenn ihnen der Hintern wie Zunder brennt, jetzt müssen Sie lächeln. Nun ist zwar das Druckluftventil kaputt, aber mit etwas Glück sind auch eventuelle Schilddrüsenprobleme weg.

Liebe Leser, das mit der Chemikalie Perchlorat in Obst und Gemüse stimmt wirklich. Laut einer Pressemitteilung des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wird gerade intensiv an der Klärung der Ursachen geforscht und an Maßnahmen dagegen gearbeitet. Für den Rest dieser Kolumne möchte ich mich jetzt gleich aufrichtig entschuldigen. Hier ist meine verschwitzte Vorstellungskraft mit mir durchgegangen. Ich glaube, ich habe einen Hitzeschlag.