Aktuelles aus der Region

Abschied nach fast 30 Arbeitsjahren!

Am 31.08.2018 hatte Monika Bohn ihren letzten Arbeitstag bei Kümmels Anzeiger in Erkner. Der Hauke-Verlag hat ihr an diesem Tag einen Überraschungsempfang bereitet. Sie wusste bis kurz vor Beginn nichts von dem Auflauf vieler über die Jahre lieb gewonnenen Geschäftspartner und Anzeigenkunden.
Monika Bohn war seit dem ersten Tag dabei, als im April 1990 die erste Ausgabe erschien, die seinerzeit noch eine Mark der DDR kostete. Die Gründerin Hanni Kümmel ist bis heute Namensgeberin der Zeitung, die in Randberlin eine Konstante ist und die zwei Staatssysteme und drei unterschiedliche Währungen erlebt hat. Seit 1999 gehört Kümmels Anzeiger zum Michael Hauke Verlag.
In 28 Jahren sind rund 750 Ausgaben vom Kümmel erschienen. Monika Bohn hat dem Anzeiger ein unverwechselbares Gesicht gegeben.
Kümmels Anzeiger ist über die vielen Jahre zu einer Institution geworden und Frau Bohn selbst auch. Sie war Anlaufpunkt für Probleme und Sorgen, ein Hoffnungsträger für die Besorgten und Enttäuschten – und die Macherin des Leib- und Magenblattes der Randberliner. „Nebenbei“ verkaufte sie im Büro in Erkner auch noch tausende Eintrittskarten für Hauke-Tickets.Hochachtung und Respekt, für das, was sie hier aufgebaut hat. Sie hinterlässt Fußspuren in dieser Region, die noch lange zu sehen sein werden.
Der Kümmel hat über die vielen Jahre allen eine Stimme gegeben: den Vereinen und Parteien, den Einrichtungen und den Gemeinden im Erscheinungsgebiet. Und selbst, wenn der Kümmel klar Position bezogen hat, war er nie parteiisch.
„Es allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann“, sagt der Volksmund. Bei allen Ecken und Kanten, die den Kümmel so unverwechselbar machen, ist ihr das trotzdem fast gelungen.
Mehr als 27 Jahre Zusammenarbeit mit Monika Bohn, davon fast genau 20 Jahre im Hauke-Verlag sind für mich als Verleger am 31. August zu Ende gegangen. Seit dem Frühjahr 1991 haben unsere Fürstenwalder Zeitung und Kümmels Anzeiger eng kooperiert. Sie kennt auch noch meinem am 22.07.1991 verstorbenen Geschäftspartner und Freund Andreas Baucik, mit ich den Verlag gegründet habe.
Ich danke Dir, liebe Moni, für alles von ganzem Herzen und wünsche Dir einen glücklichen und unendlich langen Ruhestand. Ich bin Dir aufrichtig dankbar für diese Zeit, für deine Zuverlässigkeit, für Deine Hilfsbereitschaft, für Deine Freundlichkeit und nicht zuletzt für Deine geleistete Arbeit.
Wir haben mit Manuela Schulz eine würdige und engagierte Nachfolgerin gefunden. Sie kommt aus dem Hauke-Verlag, wohnt in Randberlin und ist die ideale Lösung. Ich wünsche Dir, liebe Manu, viel Kraft und Mut, um in dieser Herausforderung aufzugehen. Vom ganzen Verlagsteam ein riesengroßes Danke an Monika Bohn und viel Erfolg für Manuela Schulz!

Michael Hauke


(Fotos: Gerald Badrow)

Monis EmpfangMonika Bohn sagt Danke!