Zeitung lesen
Knaupps Kolumnen

„Wir sind eine Familie“ – unter diesem Motto organisierte Vorstandsmitglied und Pressesprecher der Fürstenwalder Brau-Freunde e.V., Bernd Norkeweit, nunmehr das zweite Treffen von regionalen Produzenten und Verarbeitern landwirtschaftlicher Erzeugnisse in Fürstenwalde, dieses Mal auf dem Grundstück von „Kürbis-Olli“. Ziel dieser Veranstaltung war und ist das gemeinsame Kochen, Backen, Grillen… und vor allem experimentieren mit Produkten aus heimischer Natur, das kreieren regionaler Gerichte mit interessierten Gastronomen, Köchen, Bäckern und Fischern aus  der Region Brandenburg. Seinen Ursprung fand diese Idee bei der „Brandenburger Kochfamilie“, zu der auch international bekannte Spitzenköche gehören. Da bei den Fürstenwalder Braufreunden „Regionalität“ an erster Stelle steht und zu einer Familie mehrere Generationen unterschiedlichster Berufe zählen, griff Bernd Norkeweit diese Idee auf und konzipierte daraus ein Familientreffen der besonderen Art. Mit dabei das Fürstenwalder „Zunfthaus 838“ mit einem eigens von Uwe Oppitz, Geschäftsführer der „Brandenburger Bierstrasse“,  kreierten „Brandenburger Bierkarpfen“. Übrigens, ab 01.05.2019 offiziell auf der Speisekarte im schmalsten Haus der Stadt.
Auf jeden Fall fanden alle Gerichte, ob in flüssiger oder fester Form den vollen Zuspruch der geladenen Gäste, unter denen der noch amtierende „Brandenburger Bierbotschafter“ Axel Schulz, der Geschäftsführer von “ProAgro“ Kai Rückewold, die „Brandenburger Bierkönigin“ Anne Mulinski und Ellen Rußig, Geschäftsführerin vom Tourismusverband Seenland Oder-Spree, um nur einige zu nennen.
Als nächste offizielle Veranstaltung ist ein großes regionales Erntefest am 29.09.2019 auf dem Fürstenwalder Marktplatz geplant.