Zeitung lesen
Knaupps Kolumnen

Was die Bewohner in Mitte erfreut, das wollen natürlich auch die Einwohnerinnen und Einwohner in Fürstenwalde Nord haben: Einen Weihnachtsbaum. Diesen Wunsch hatte das Quartiersmanagement beim Bürgerdialog in Nord auch schon an Bürgermeister Matthias Rudolph herangetragen. Der Kompromiss für dieses Jahr: Ein bestehender Baum wird geschmückt. In den vergangen Tagen hatten Mädchen und Jungen des Hortes der Siegmund-Jähn-Grundschule Weihnachtsschmuck gebastelt und ihre Wünsche zu Papier gebracht. Besucherinnen und Besucher von Kiez KOM und Zilki 13 brachten ebenfalls selbstgebastelte Anhänger vorbei. Ein Mitarbeiter einer Elektrofirma war behilflich beim Anbringen der Dekoration. Nach Schulschluss kamen die Kinder vorbei. Es wurde geschaut, bewundert und Wünsche wurden laut vorgelesen. Passanten blieben stehen und erfreuten sich am ersten Weihnachtsbaum in Fürstenwalde Nord.