Zeitung lesen
Knaupps Kolumnen

Viel privates Engagement für „saubere Wälder“

Zu Beginn des ersten Lockdowns war Nadine Bleck, Inhaberin der Firma Shanti-Wellness aus Neuendorf im Sande, quasi über Nacht arbeitslos.

Der ständige Müll am Straßenrand zwischen Neuendorf und Fürstenwalde nervte sie permanent und nun hatte sie plötzlich mehr Zeit als üblich zur Verfügung.

Ihre Devise: nicht jammern, sondern handeln!

Und so fing sie an Müll aus den Wäldern zu Sammeln. Sogar ihre Kinder sind ab und zu dabei und helfen mit. Anfangs wollte niemand mitmachen, aber die Resonanz war bei den meisten trotzdem sehr positiv. „Es macht richtig Spaß ‚Gutes zu tun‘…frische Luft, Bewegung und man kann etwas verändern.“ so Nadine Bleck. „Das Gefühl danach die Strecke abzufahren und zumindest einige Tage saubere Straßenränder zu sehen, ist der Hammer.“ schwärmt sie.

Als eine der Ersten unterstützte Gabi Behnke aus Steinhöfel die Aktion. Ergebnis war eine Müllsack-Spende von Firma Elis Nordost GmbH. Die Mühlen der Ämter mahlen langsam, wenn es darum geht, Unterstützung in Form von Materialien zu bekommen.

Derzeit werden beispielsweise Greifzangen, Warnwesten und Handwagen benötigt.

Die nächste Müllsammel-Aktion findet am 14.11.20 ab 10.00 Uhr statt.

Es gibt genügend Strecken für alle!

Müllsäcke, Handschuhe und Aufkleber stehen in Neuendorf im Sande am Ortseingangsschild von Fürstenwalde kommend gut sichtbar zur Verfügung. Das Sammelgebiet bleibt Eigenverantwortung.

Aufkleber signalisieren dem Landesbetrieb Straßenwesen, dass dies gesammelter Müll ist und die Mitarbeiter sammeln die Säcke innerhalb einiger Tage ein.

 Unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende. Klicken Sie auf den Button „LIEB & TEUER“ für eine PayPal-Zahlung. 

liebundteuer button